Gold.. Silber und Bronzemedaillen für das Box-Team-Tommy!!!

Frankenmeisterschaft: Vom 16. bis 17.04.16 fand im fränkischen Feuchtwangen die diesjährige Frankenmeisterschaft statt. Die Athleten des Box-Team-Tommy konnte hierbei Gold, Silber und Bronze erringen. Jacqueline Hatcher wurde mit Gold ausgezeichnet, Sie hatte im Finalkampf im Frauen Halbweltergewicht bis 64 Kg gegen Andrea Zimmer (1.ASC Nürnberg) erneut durch ihre gute Beinarbeit und schnellen Schlagserien überzeugen können. Anschließend wurde Sie für 2016 in den Bayernkader berufen und wird vom 12.10.-16.10.16 an der Internationalen Deutschen Meisterschaft der Frauen teilnehmen.

Fotos sehen >>

Marcel Steidle konnte im Superschwergewichts Halbfinale seinen KO-Rekord (13 Kämpfe: 9 KO) ausbauen, gegen Mark v. Ochsenstein (TSV Marktredwitz) beendete er den Kampf frühzeitig in der 1. Runde mit einer harten Rechten an den Kopf des Gegners. Nach dem Anzählen warf die gegnerische Ringecke das Handtuch zur Aufgabe. Einen Tag später im Finalkampf stand Marcel dem erfahrenen Sven Angles vom TSV Marktredwitz (41 Kämpfe) gegenüber, die erste Runde schien ziemlich ausgeglichen, die 2. Runde ging klar an Marcel, die 3. Runde schien wieder ausgeglichen, wobei Marcel weniger aktiv wirkte als der Gegner. Dies wird auch den Ausschlag gegeben haben warum beim Punktgericht Sven Angles als Sieger hervorging. Schade.. viele Zuschauer u. Trainer sahen das anders, zumal Marcel die klareren Wirkungstreffer anbringen konnte.

Jeremy Bursalioglu hatte die wohl schwerste Aufgabe zu bewältigen um ans begehrte Edelmetall zu gelangen. Er sollte gleich 2 Kämpfe an einem Tag bestreiten.
Im Viertelfinale stand er am Mittag im Leichtgewicht dem Iraner Mahmod Ahmadi gegenüber. Die genaue Anzahl (ca.56 Kämpfe),  des noch unbekannten Ahmadi konnte nicht ausgemacht werden doch er soll Olympiateilnehmer für den Iran gewesen sein, was er im Ring geboten hatte deutete jedoch darauf hin. Er ließ sich kaum stellen, Jeremy hatte Probleme mit diesem ungewöhnlichen Boxstil zurecht zu kommen. Die Punktniederlage war knapp, doch Jeremy war sehr unzufrieden mit seiner Leistung.

Am gleichen Abend bekam er im Halbfinale nochmals die Chance in das Turnier hinein zu finden, doch der Gegner war kein geringerer als Raman Sharafa vom BC Eichstätt (98 Kämpfe), internationaler Chemie Pokal Sieger 2015, Bronzemedaillengewinner Deutsche Meisterschaft 2015, mehrmaliger Bayerischer Meister, langjähriger erfolgreicher Boxer der 1. Bundesliga, er hatte nur knapp die Olympiateilnahme 2016 verpasst. Für viele Insider die Nr. 1 in Deutschland.

Wow.. was für ein Gegner, was für ein Kampf, Jeremy (31 Kämpfe) wuchs förmlich über sich hinaus, tolle Schlagabtäusche, schnelle Beinarbeit, beide Boxer technisch sehr versiert. Das entging auch den Zuschauern nicht, mit Standing Ovations wurde dieser Kampf belohnt. Jeremy machte eine tolle erste Runde, Mitte der zweiten ist er kräftemäßig eingebrochen, in der Pause konnte er vom Trainerteam nochmals mobilisiert werden die Letzte Runde zu bestreiten. Dies tat er mehr als ausgezeichnet, er ging an seine körperliche Grenze und bot Raman Sharafa abermals Paroli. Wow.. ein super Fight, bei dem Jeremy der 2. Sieger blieb. Doch für ihn zählt diese Niederlage wie ein Sieg, er hat an einem Tag 2 Eliteboxer gegenüber gestanden und eine überzeugende Leistung gebracht.

Leider hatte unser Titelgarant Delil Dadaev (Bayerischer Kadettenmeister 2016) keinen Gegner in seiner Alters- und Gewichtsklasse. Doch das nahm er gelassen hin, er steht bereits in der Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft U-15 vom 04.-08. Mai in Lindow. 

Das Resume dieser Frankenmeisterschaft: 1x Gold, 1x Silber und 1x Bronze, damit kann das Box-Team mehr als zufrieden sein.  

 

Fotos sehen >>

Results >>

facebook >>